ole ole ole.

ich habe meine eigene wohnung. *.*

am samstag den mietvertrag unterschrieben, am sonntag grundreinigung durchgeführt, am dienstag möbel hochgekarrt und bei ikea eingekauft, am donnerstag kram gekauft, am freitag kram hochgefahren, die ganzen möbel aufgebaut und die wohnung eingerichtet.
vielen dank nochmal allen beteiligten personen. und dem auto.

jetzt ist die wohnung jedenfalls bezugsfertig, das einzige was noch zum alltäglichen leben fehlt ist das internet. und auch das kommt hoffentlich recht bald.

es wird.
4.10.08 17:03


Werbung


alltag.

so wird also in nächster zeit mein alltag aussehen.
im moment ist es noch ein wenig seltsam, in der eigenen wohnung. es ist toll, ich habe alle möglichkeiten, es ist meins. aber irgendwie auch ganz schön einsam.
vielleicht kommt es mir auch nur einsam vor, weil ich kein internet habe. vermutlich würde ich mir überall anders auch ein wenig verloren vorkommen, wenn meine hauptschlagader der kommunikation mit der außenwelt durchtrennt wäre. naja. ich werds sehen, irgendwann kommt das internet ja hoffentlich dazu, und im allerschlimmsten fall muss ich halt einfach mal öfter vor die tür. D:

dafür hab ich jetzt umso mehr zeit die wohnung weiter einzurichten. die schreibtischschubladen sind jetzt auf der richtigen seite, das rollo hängt (trotz fehlender teile und daraus folgender "kreativer" aufhängung). heute folgt die duschstange (sofern ich da nicht eine stromleitung durchtrenne o.o), morgen kommt der fenstermensch und misst alles aus, dann werden die auch demnächst neu gemacht.

uni hat nun auch angefangen. ich habe sogar bekannte menschen wieder gesehen. sogar welche die ich mag. nur leider nicht in den veranstaltungen, die ich besuche. da sind irgendwie eher die seltsamen und/oder nervigen gesichter, die immer und immer wieder meinen weg kreuzen. o.o
naja. wird schon. gibt ja noch mehr menschen da.

mein stundenplan ist nun doch irgendwie recht voll geworden, zumindest mit relativ viel heim-arbeitsaufwand soweit ich das bisher richtig einschätze.

wir werden sehen.
jetzt gehts erstmal wieder nach hause.
14.10.08 15:56


dumdidum.

mein stundenplan wurde doch nochmal gestutzt. weil ich für die eingebetteten echtzeitsysteme vorkenntnisse bräuchte, die ich erst in diesem semester bekommen werde und weil ich sonst vermutlich zu gar nichts mehr kommen würde.
jetzt sieht mein stundenplan zwar arg leer aus, schließlich habe ich montag sogar komplett frei, aber ich fürchte der schein trügt.
in vier von den fünf fächern werden wöchentliche übungs- bzw. programmieraufgaben verlangt, teilweise in programmiersprachen die ich noch nicht kann. zusätzlich werd ich mir den inhalt der vorlesung digitale signalverarbeitung selbst beibringen müssen, um das praktikum irgendwie zu bestehen. wird zwar dann recht sinnfrei, wenn ich die im nächsten semester höre, aber was tut man nicht alles für sein vordiplom. ^^


so. ich hab hunger. D:
17.10.08 16:48


super.

der internetkram geht von vorne los.
die telecolumbus stellte plötzlich fest, dass ihr internet-angebot ja leider doch nicht in meinem haus verfügbar sei.
schade eigentlich, DSL 26.000 für 25 euro im monat wär schon was feines gewesen. :D
hoffentlich gehts beim nächsten wenigstens halbwegs zügig. aber ich fürchte mit etwa drei wochen muss ich noch rechnen.
nichtmal ungesicherte drahtlosnetzwerke gibts zu hause :/
21.10.08 10:47


juhu.

der herr hat sein erstes kickerturnier bestritten, es war äußerst grotesk.
wir hatten insgesamt neun spiele. acht davon haben wir glorreich verloren, wir sind ganz schön untergegangen. doch das eine spiel, das eine das wir gewonnen haben - gegen die top-favoriten und späteren turnier-sieger - hat alles wieder rausgerissen. :D


ansonsten ist es nicht ganz so entspannt. uni zeigt mal wieder, dass sie jede menge aufmerksamkeit haben möchte. bin schon fast am überlegen, ob ich noch ein fach streiche -.-
werds wohl erstmal so versuchen, aber schon zu freitag muss ich ein lauffähiges programm abgeben, in einer programmiersprache die ich noch nicht beherrsche.. wird also spannend. insbesondere wenn man kein internet hat, wo man sich mal eben im uni-account einloggen könnte oder tutorials zu der programmiersprache finden könnte. naja. irgendwie wirds schon werden.
allerdings ist ein studium ohne heimisches internet tatsächlich recht tückisch, gerade wenn im uni-rechnerpool die hälfte der rechner keine funktionsfähige usb-schnittstelle aufweist. :/

na hoffentlich wird das mit dem internet irgendwann mal. D:
ein paar bücher hab ich noch, dann wirds kritisch. ^^
26.10.08 18:59



Gratis bloggen bei
myblog.de